|  | 

News

Revanche geglückt

img-responsive

Revanche gelungen

Tischtennis Kreisklasse A1

TTC Schiltach 1 – TSV Hochmössingen 2 9:5

Im Rückspiel der Kreisklasse A1 ist dem TTC Schiltach I im Spiel gegen die spielstarken Gäste aus Hochmössingen die Revanche für die Vorrundenniederlage geglückt.

In einem offenen, kampfbetonten Spiel wachte der TTC Schiltach nach zwei verlorenen Doppeln auf und entschied vier der sechs Fünfsatzspiele teilweise in der Verlängerung für sich.

Udo Scherber/Karl Faißt holten im dritten Doppel in fünf Sätzen den ersten Punkt für Schiltach. Heiko Titze war im ersten Einzel Sieger mit 13:11 Punkte im fünften Satz und erzielte den Ausgleich. Uwe Winter musste die erneute Führung für Hochmössingen zulassen, ehe Bernd Merz nach fünf Sätzen mit 14:12 den dritten Punkt für Schiltach sicherte. Udo Scherber erhöhte mit 3:0 Sätzen auf 4:3, ehe Karl Faisst im fünften Satz zum 4:4 unterlag. Martin Kernberger gewann mit tollen Angriffsbällen in 3:0 Sätzen und Heiko Titze schmetterte seinen Gegner mit sehenswerten Ballwechseln mit 3:1 von der Platte.

Uwe Winter fand nicht zu seinem Spiel und verlor in fünf Sätzen zum Zwischenstand von 6:5 für Schiltach. Bernd Merz gewann sein zweites Spiel mit 3:1 Sätzen zum 7:5. Udo Scherber gelang nach aufregenden Ballwechseln zweimal das Kunststück, einen 5:10 Satzrückstand zu einem 13:11 Sieg zu drehen. Dieses Spiel gewann er schließlich nach fünf Sätzen in der Verlängerung.

Den Schlusspunkt setzte schließlich Karl Faisst mit einem 3:0 Sieg zum Endstand von 9:5 für Schiltach.

Mit 21:3 Punkten liegt Schiltach in Tuchfühlung mit dem Tabellenführer aus Marschalkenzimmern.

Viele Grüße

Revanche gelungen

Tischtennis Kreisklasse A1

TTC Schiltach 1 – TSV Hochmössingen 2 9:5

Im Rückspiel der Kreisklasse A1 ist dem TTC Schiltach I im Spiel gegen die spielstarken Gäste aus Hochmössingen die Revanche für die Vorrundenniederlage geglückt.

In einem offenen, kampfbetonten Spiel wachte der TTC Schiltach nach zwei verlorenen Doppeln auf und entschied vier der sechs Fünfsatzspiele teilweise in der Verlängerung für sich.

Udo Scherber/Karl Faißt holten im dritten Doppel in fünf Sätzen den ersten Punkt für Schiltach. Heiko Titze war im ersten Einzel Sieger mit 13:11 Punkte im fünften Satz und erzielte den Ausgleich. Uwe Winter musste die erneute Führung für Hochmössingen zulassen, ehe Bernd Merz nach fünf Sätzen mit 14:12 den dritten Punkt für Schiltach sicherte. Udo Scherber erhöhte mit 3:0 Sätzen auf 4:3, ehe Karl Faisst im fünften Satz zum 4:4 unterlag. Martin Kernberger gewann mit tollen Angriffsbällen in 3:0 Sätzen und Heiko Titze schmetterte seinen Gegner mit sehenswerten Ballwechseln mit 3:1 von der Platte.

Uwe Winter fand nicht zu seinem Spiel und verlor in fünf Sätzen zum Zwischenstand von 6:5 für Schiltach. Bernd Merz gewann sein zweites Spiel mit 3:1 Sätzen zum 7:5. Udo Scherber gelang nach aufregenden Ballwechseln zweimal das Kunststück, einen 5:10 Satzrückstand zu einem 13:11 Sieg zu drehen. Dieses Spiel gewann er schließlich nach fünf Sätzen in der Verlängerung.

Den Schlusspunkt setzte schließlich Karl Faisst mit einem 3:0 Sieg zum Endstand von 9:5 für Schiltach.

Mit 21:3 Punkten liegt Schiltach in Tuchfühlung mit dem Tabellenführer aus Marschalkenzimmern.

Viele Grüße

revanche-geglueckt

ABOUT THE AUTHOR

Archive

Kategorien