|  | 

News

Zu früh gefreut

img-responsive

Zu früh gefreut

Zu früh gefreut haben sich die benachbarten Tischtennisfreunde des FC Wolfach. Im letzten Spiel der Vorrunde sicherten sich die Tischtenniscracks der SpVgg Schiltach mit einem 9:3 Sieg gegen den TTC Steinach III in der Herren Kreisklasse B Kinzigtal die Herbstmeisterschaft punktgleich mit dem TV Wolfach, aber mit einem um 10 Punkte besseren Spielverhältnis.

Nach dem glatten 9:0 Sieg beim TTC Gengenbach II am vergangenen Sonntag war am letzten Spieltag der TTC Steinach III zu Gast in Schiltach. Merz/Faißt verloren ihr Doppel in 5 Sätzen hauchdünn, Titze/Winter und Bihl/Kernberger konnten punkten und so führte Schiltach nach den Doppeln mit 2:1. Bernd Merz und Heiko Titze erhöhten in den Einzeln auf 4:1, ehe Uwe Winter knapp in den Sätzen zum 4:2 verlor. Heiko Bihl und Karl Faisst waren jeweils erfolgreich und brachten Schiltach mit 6:2 in Front. Martin Kernberger verlor im 5. Satz mit 12:14 und musste den 3. Punkt für Steinach zulassen. Bernd Merz und Heiko Titze schmetterten die SpVgg auf 8:2 und Uwe Winter gewann in drei knappen Sätzen zum umjubelten 9:3 und damit der Herbstmeisterschaft.

Mit zwei Unentschieden aus der Vorrunde ist Schiltach mit 16:2 Punkten und 79:31 Spielen die einzige ungeschlagene Mannschaft der B-Klasse Kinzigtal und kann jetzt über Weihnachten Kraft tanken für die Rückrunde.

Viele Grüße und ein frohes Fest
Hans-Jürgen Krischak
Presseabteilung der SpVgg. Schiltach, Abteilung Tischtennis

zu-frueh-gefreut

ABOUT THE AUTHOR

POST YOUR COMMENTS

Archive

Kategorien